Schlüsseldienst Themen die uns als Eltern beschäftigen

Ein Schlüsseldienst kann nicht nur beauftragt werden, um eine Tür oder ein Fenster zu öffnen, sondern ist auf für den Einbruchschutz der richtige Ansprechpartner. In Deutschland wurden in den vergangenen Jahren vermehrt Einbrüche begangen. Die Diebe gehen hierbei immer dreister vor und sind auch nicht nur nachts aktiv. Besonders betroffen sind laut Statistik mittlere und kleine Städte. Die Mitarbeiter vom Schlüsseldienst haben es sich zur Aufgabe gemacht, für jedes Haus passende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

 

Wichtige Maßnahmen gegen Einbrüche

 

Damit alle Türen und Fenster ausreichend gesichert werden können, muss der Schlüsseldienst vorab erst einmal eine Bestandsaufnahme vor Ort aufnehmen. Schließlich kommt es bei einem Einbruchschutz nicht nur darauf an, dass die Eingangstür vor Einbrechern gesichert wird. Auch Keller- und Terrassentüren oder Fenster können Dieben als Einstieg dienen. Durch ein schlecht gesichertes Fenster können die ungebetenen Gäste auch problemlos in die oberen Etagen eindringen, wenn eine Garage, ein Vorbau oder eine Pergola vorhanden ist. Der Schlüsseldienst bietet kostenlose Beratungen an und zeigt die Schwachpunkte eines Gebäudes auf. Auch für den Einbau der unterschiedlichsten Sicherheitssysteme kann ein Schlüsseldienst München beauftragt werden.

 

Panzerriegel

Installation von Sicherheitstechniken

 

In vielen Fällen reicht der Einbau von einbruchssicheren Schlössern oder Riegeln aus. Jeder Schutz ist gut geeignet, der Einbrecher davon abhält, schnell und unbemerkt ins Haus zu kommen. Viele Einbrecher geben bereits nach wenigen Minuten genervt auf, wenn sie eine Tür nicht öffnen können. Die Gefahr wäre zu groß, dass Nachbarn oder Anwohner aufmerksam werden.

Einige Türen lassen sich mit einem Panzerriegel ausstatten. Dadurch wird verhindert, dass eine Tür aufgehebelt werden kann. Zusätzlich sollten Fenstersicherungen nicht vergessen werden. Sie verhindern, dass Fenster aufgehebelt oder aufgeschlagen werden.

 

Licht und Alarmsysteme

 

Damit ein Haus ausreichend gesichert ist, bieten viele Schlüsseldienste den Einbau von Lichtsystemen an, die besonders an dunklen Häuserecken sehr sinnvoll sind. Durch einen Bewegungsmelder wird ein Licht aktiviert, sodass Hauseigentümer oder Nachbarn aufmerksam gemacht werden, sobald sich jemand der Tür nähert. Kaum ein Einbrecher hat die Nerven, im hellen Schein eine Tür zu knacken. Die Gefahr, dass er erwischt wird, wäre zu groß. Abschreckend kann auch die Anbringung von Kameras sein.

Die Mitarbeiter vom Einbruchschutz werden die Kameras so installieren, dass sie die unterschiedlichsten Bereiche am Haus abdecken. Viele Alarmsysteme lassen sich in der heutigen Zeit miteinander verbinden. Wenn ein Haus mit einer Kamera-, Alarmanlage und einem elektrischen Türöffner ausgestattet ist, können sich Hausbesitzer auch tagsüber immer erst ein Bild von einem Besucher machen, bevor die Tür geöffnet wird.